Der Neubau schließt die Baulücke und setzt die straßenbegleitende Bebauung in seiner Form und Ausrichtung fort. Er vermittelt in seiner Kubatur und Höhe zwischen der zwei- und viergeschossigen Nachbarbebauung. Durch eine klare Nord-Südorientierung werden die Freiflächen im Süden vor dem Lärm der Schaffhauser Straße abgeschottet. Die Wohnräume liegen im Süden mit Ausblick auf die angrenzende Flusslandschaft. Alle Stellplätze sind aus Lärmschutzgründen im Sockelgeschoss untergebracht. Diesem vorgelagert sind kleine Miniappartements mit eigener Terrasse am Bach. Die Durchmischung verschiedener Wohnungsgrößen vom Vierzimmerappartement bis hin zum Miniappartement ermöglicht ein vielschichtiges, individuelles Wohnungsangebot.

3 Vollgeschosse:

Gartengeschoss:  4 Miniappartements, Keller und Tiefgarage
Erdgeschoss: 4 Wohnungen
Obergeschoss: 4 Wohnungen
Dachgeschoss: 4 Wohnungen barrierefrei, nach DIN 18040

Wohnungen:

6 – Zweizimmerwohnungen 58 m²
2 – Dreizimmerwohnungen (barrierefrei) 102 m²
4 – Vierzimmerwohnungen 102 m²
4 – Miniappartements, 2 Zimmer 34 m²

Stellplätze:
1,75 Stellplätze / Wohnung
Insgesamt 28 Stellplätze

Wohnfläche:

Haupthaus 962 m²
Miniappartements 135 m²
Vermietbare WF insgesamt 1.097 m²

Mehrfachbeauftragung: November 2015
Auslober: Baugenossenschaft FÖFA Waldshut-Tiengen eG
Architekt: Henning Musahl, Waldshut-Tiengen